Hier möchte ich euch meine kleine Teddyzwerg und Teddywidderzucht vorstellen

Ich habe im Frühjahr 2004 angefangen mit 2 Jungtieren(einer Löwenhäsin TT und einem Pekingteddyrammler) mir eine kleine Zucht aufzubauen. Leider lief nicht alles wie geplant und meine Häsin war nach einer schweren OP nicht mehr zur Zucht geeignet, also bekam ich von einer Freundin eine Häsin für einen Wurf "geliehen". Nachdem die Häsin gedeckt war, entschloß ich mich, mir noch 2 weitere Häsinnen zu holen, also fuhren wir zu einer Löwenzüchterin und zu den ursprünglich 2 Häsinnen kamen noch 2 Rammler(wobei einer eine Häsin sein sollte) hinzu.

So ging es dann weiter, hier mal beim Züchter reinschnuppern und wieder habe ich 2 Häsinnen mitgenommen und eine reserviert, dann dort was tolles gesehen.....

 

Mittlerweile bin ich dem Teddyzwergkaninchen-Virus verfallen und züchte nur noch diese Kaninchenrasse. Außerdem habe ich seit dem Sommer 2007 auch ein paar Teddywidder.

 

Meine Tiere leben in geräumigen Aussenställen, also das ganze Jahr über draussen, ausnahmen machen hier tragende Häsinnen die in der kalten Jahreszeit werfen, sie hole ich dann ins Haus zur Aufzucht der Jungen! Für gewöhnlich habe ich aber über den Winter keine Würfe, da es draussen dafür einfach zu kalt ist und die Tiere ihren Fortpflanzungstrieb in dieser Zeit auch einstellen. Somit haben meine Häsinnen immer eine lange Pause von 4-6 Monaten um dann frisch wieder in die neue Zuchtsaison zu starten!

           

Ich versuche auch meine Rammler so gut wie es geht zu vergesellschaften!

Den Kaninchen stehen 4 geräumige Aussengehege zur Verfügung, die bei gutem Wetter auch gerne genutzt werden.

       

Meine Kaninchen werden vollwertig ernährt; sie bekommen zu ihrem jederzeit verfügbarem Heu und Wasser zusätzlich Pelletsfutter in kleinen Mengen, außerdem dazugemischt ein spezielles Kräuterfutter, im Sommer oft frisches Gras, ausserdem Gemüse und Obst, wie Äpfel, Salat, Möhren, oder getrocknete Kräuter(Spitzwegerich, grünen Hafer, etc...)

Die Jungtiere werden mit speziellem Aufzuchtfutter gefüttert, dieses ist angereichert mit natürlichen Substanzen(z.B. Oregano) was Kokzidien, E.Coli Bakterien und Co in Schach hält.

 

Meine Jungtiere werden alle gut sozialisiert und kennen bei der Abgabe Kinder, Hunde und Katzen. Gewöhnlich sind sie bei der Abgabe sehr zahm, da ich mich viel mit ihnen beschäftige.